Sucht-Prävention

Suchtprävention

Die Suchtprävention ist eine Querschnittsaufgabe von Erziehung und Bildung, Jugend-, Sozial- und Altenhilfe sowie des Gesundheitssystems. Sie nutzt das persönliche Gespräch bzw. das Schulprojekt genauso wie Großveranstaltungen, sie setzt sowohl an den gesellschaftlichen Strukturen und äußeren Rahmenbedingungen an als auch an dem Verhalten des Einzelnen und das von Gruppen.

Zentral für die Suchtprävention sind die Förderung der individuellen Lebenskompetenzen und hiermit die Entwicklung von Schutzfaktoren gegen Abhängigkeitserkrankungen. Der Grundstein für eine spätere Sucht wird oftmals bereits in der Kindheit und Jugend gelegt. Dahingehend stehen Kinder und Jugendliche in einem besonderen Fokus.

Ziele der Prävention sind die Verminderung bzw. Aufgabe eines gesundheitsgefährdenden Konsums, die Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit legalen und illegalen Suchtmitteln im Sinne der Vermittlung von Risikokompetenz sowie die Verhinderung der nicht stoffgebundenen sogenannten verhaltensbezogenen Suchtformen (z. B. Glücksspielsucht, „Online-Sucht“).

 

Suchtpräventive Angebote der Drogenberatung Westvest:

  • Projektarbeit, insbesondere Planung und Durchführung von Projekttagen und -wochen zur Suchtprophylaxe an Schulen und an anderen Einrichtungen
  • Elternarbeit
  • Großveranstaltungen mit Mitmachaktionen
  • Beratung von Jugendlichen, Bürger*innen, Multiplikatoren und Institutionen in Fragen der Suchtprävention
  • Arbeitskreises „Prophylaxe im Westvest“ mit den teilnehmenden Jugendämtern der Städte Dorsten, Gladbeck, Haltern am See und Marl
  • Arbeitskreis „Lehrer/innen und Schulsozialarbeiter/innen für Suchtvorbeugung“
  • Fortbildungen für Multiplikatoren
  • „Kein Sixpack“ – Lernparcours zum Thema Alkohol
  • „mediapack“ – Lernparcours zum Thema exzessive Mediennutzung
  • Erstellung von Materialien für die Präventionsarbeit
  • Verleih des „Alkoholpräventionskoffer“, von Alfred – der grüne Koffer zur Cannabisprävention“ und der „Glüxxbox NRW – Spielend gegen Glückyspielsucht“
  • Planung und Weiterentwicklung von Konzepten der Prävention
  • Die Präventionskraft der Drogenberatung Westvest bildet zusammen mit der Fachkraft der DROB - Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest die gemeinsame Fachstelle für Suchtvorbeugung und ist in diesem Rahmen kreisweit tätig

 

Verlinkung zu

http://www.ginko-stiftung.de/fachstellen.aspx

RE Sucht Fortbildungskatalog 2017 (pdf)